headerbild

Sinnvolle Massnahmen für die Umwelt und das Portemonnaie

13.06.2019 | Sinnvolle Massnahmen für die Umwelt und das Portemonnaie

Mit PEIK können sich KMU beim einsparen von Energie professionell beraten lassen. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern reduziert vor allem auch Kosten. Dass sich diese beiden Aspekte gut vereinen lassen, zeigt das Beispiel der Ruedersäge AG im Kanton Aargau. Mit Hilfe eines akkreditierten Energieberaters von PEIK, der professionellen Energieberatung von Energie Schweiz, setzt der Sägerei Betrieb zahlreiche Massnahmen um. 

«Eine umweltverträgliche Produktion ist uns wichtig», sagt Pascal M. Schneider. Dass die Produktion deshalb möglichst energieeffizient sein sollte, verstehe sie von selbst. Allerdings, fügt der Geschäftsführer der Ruedersäge AG in Schlossrued (AG) hinzu, müssten sich solche ökologischen Massnahmen für ein KMU auch innerhalb möglichst kurzer Zeit finanziell lohnen. Die Sägerei wird seit 1970 als Familienbetrieb mit aktuell 16 Mitarbeitenden geführt. Diese verarbeiten jährlich rund 6000 m³ Rundholz zu Schnittholz, Paletten, Absperrlatten oder fertig behandelten Holzfassaden. Der Verdrängungskampf in der Branche ist gross, gerade für einen kleineren Betrieb wie die Ruedersäge AG ist eine effiziente Produktion wichtig.


«Hoch motivierter Arbeitgeber»
Da kam das Angebot der professionellen Energieberatung PEIK für KMU wie gerufen – umso mehr, als sich Geschäftsführer Schneider und der akkreditierte Energieberater Angelo Lozza persönlich kennen und auch schon zusammengearbeitet hatten. Der Ingenieur FH mit einem Nachdiplomstudium in Energie und Nachhaltigkeit im Bauwesen bereitete sich auf die Besonderheiten eines Sägerei-Betriebs intensiv vor. Bei der halbtägigen Begehung wurden die verschiedenen Energiespar-Potenziale intensiv diskutiert. In seiner Analyse schlug der Energieberater zahlreiche Massanahmen vor, von denen einige nun umgesetzt werden. Das reicht vom sukzessiven Ersetzen der alten Beleuchtung mit LED-Lampen über die Montage eines Frequenzumformers für Ventilatoren bis hin zu einem Spitzenlastmanagement bei verschiedenen Maschinen. Auch denkt der Betrieb über die Montage von Photovoltaikanlagen nach. Zudem führte Angelo Lozza eine Schulung der Mitarbeitenden durch, um sie für den sorgsamen Umgang mit Energie zu sensibilisieren (siehe Interview
rechts). Für ihn war die Beratung in der Ruedersäge AG sehr erfreulich, weil er auf einen «hoch motivierten Auftraggeber» traf. Nur so könne man letztlich auch etwas erreichen. Geschäftsführer Schneider seinerseits ist mit der Beratung «sehr zufrieden, weil die vorgeschlagenen Massnahmen ökologisch und eben auch ökonomisch Sinn machen.»


Sichere Investition
PEIK ist für KMU eine sichere Investition: Bevor sich diese für das Programm entscheiden, erhalten sie ein auf ihren Betrieb massgeschneidertes Angebot; davon übernimmt der Bund im Rahmen eines Förderbeitrags 50 Prozent der Kosten bis zu maximal 1500 Franken. Auch während der Umsetzung der vorgeschlagenen Massnahmen können sich die KMU einen halben Tag lang gratis begleiten lassen. Der akkreditierte PEIK-Berater unterstützt seinen Kunden ebenfalls bei der Einholung von Offert- und Subventionsanfragen. Pascal M. Schneider von der Ruedersäge AG hat davon sehr gerne Gebrauch gemacht.