headerbild-blog

Effizienz in Rechenzentren

04.11.2019 | Effizienz in Rechenzentren | Martin Winiger

Der Energieverbrauch in Rechenzentren ist aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung beträchtlich. Durch die richtigen Massnahmen kann der Stromverbrauch um bis zu 50 % gesenkt werden. Ein expliziter Fördermittel- und ein Massnahmenkatalog bieten dabei die nötige Unterstützung.

Um erfolgreich am Markt zu sein, sind heute die meisten Unternehmen auf eine zuverlässige Server-Infrastruktur angewiesen. Mit fortschreitender Digitalisierung und Automatisierung steigt der Bedarf an ICT-Infrastrukturen stetig. Serverräume und Rechenzentren benötigen in der Schweiz bereits heute rund 3 % des gesamten inländischen Stromverbrauchs. Das Stromeinsparpotenzial ist beträchtlich: Verschiedene Studien zeigen, dass durch die richtigen Massnahmen bis 50 % des Stromverbrauchs eingespart werden könnte.

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen und -modellen ist eine der bedeutendsten Entwicklungen der Schweizer Wirtschaft. Dadurch kommt den Servern und Datenspeichern volkswirtschaftlich eine immer wichtigere Rolle zu. Für viele Unternehmen sind heute funktionierende und effiziente Serverräume und Rechenzentren geschäftskritisch. Der Schweizerische Verband der Telekommunikation (asut) und das Bundesamt für Energie schätzen, dass Serverräume und Rechenzentren rund 3 % des gesamten Stromverbrauchs in der Schweiz ausmachen. Das ist eine bedeutende Menge für die Wirtschaft und für die Elektrizitätsbranche.

Rechenzentren bestehen immer aus einer technischen Infrastruktur zur Versorgung und Kühlung der fokussierten IT-seitigen Infrastruktur. Das Einsparpotenzial der technischen Infrastruktur wie unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Kühlung, etc. liegt in der Schweiz bei rund 280 GWh, was 17 % des heutigen Gesamtstromverbrauchs von Serverräumen und Rechenzentren entspricht. Unter Einbezug der IT-seitigen Effizienzpotenziale (z.B. neue Speichertechnologien oder Virtualisierung) kann gar ein Effizienzpotenzial von 50 % erreicht werden.

Massnahmen zur Effizienzsteigerung und zugeschnittene Förderinstrumente

Die möglichen Massnahmen für mehr Energieeffizienz im Serverraum oder Rechenzentrum sind vielfältig. Welche Massnahmen eingesetzt werden können und welche Einsparungen sie bewirken, hängt von der individuellen Zusammenstellung der IT-Infrastruktur eines Unternehmens ab. Oftmals können aber schon kleine Verbesserungen viel bewirken. Grob lässt sich die Summe aller Massnahmen in 8 Massnahmen-Cluster unterteilen:

  • Server-Virtualisierung
  • Raumklima
  • Datenspeicher
  • Stromversorgung
  • Netzwerk
  • Outsourcing/Cloud
  • Messen
  • Management
 
Verschiedene Online-Tools der Kampagne «Weniger Strom, mehr Effizienz in Server-Räumen und Rechenzentren» helfen dabei, die zielführendsten Massnahmen zu detektieren und umzusetzen. Der Massnahmenkatalog bietet eine detaillierte Übersicht der möglichen Energieeffizienz-Massnahmen im Serverraum oder Rechenzentrum. Sehr hilfreich ist die Verlinkung verfügbarer Förderprogramme zu einzelnen Massnahmen. Der explizite Fördermittelkatalog bietet eine Übersicht über Förderprogramme im Umfeld von Rechenzentren und Serverräumen bei KMU.
 
Ein optimaler Weg zur raschen Findung und Umsetzung der bestmöglichen Massnahmen bietet eine PEIK-Beratung, bei welcher der Kunde zusätzlich von einer Förderung profitieren kann.
Jetzt beraten lassen

Autor

Martin Winiger

Wirtschaftsing. & Energiewirtsch. FH

SCHERLER AG

 www.scherler.swiss

Quellen

Foto: shutterstock

Text: Kampagne «Weniger Strom, mehr Effizienz in Server-Räumen und Rechenzentren» www.energieschweiz.ch/rechenzentren